Jahreszeiten und -feste

hier berichten wir über jahreszeittypische Aktivitäten, über Alltägliches, was die Jahreszeiten so mit sich bringen und über unsere FESTE im Wald. 

"Au Backe, Kilian" - Theater Lari Fari

Theater bei uns im Wald! Das hatten wir noch nicht. Die beiden netten Damen vom Theater "Lari Fari"bauen ihre Bühne im Waldikreis auf und dann geht es auch schon los.

Die Geschichte handelt von dem Frosch Kilian, der seinen ersten Winter mit Hilfe von guten Freunden übersteht und dann - wie die Erdflöhe auch - voller Freude die Anfänge des Frühlings erwartet.
Das Stück ist so liebevoll gestaltet und mit wunderschönen Liedern, die schnell ins Ohr gehen, umrandet, dass wir uns sicher noch lange daran erinnern werden. Nach dem Theater konmmen die "Schauspieler" sogar einmal ganz nah zu den Kindern...

Fasching im Wald

Helau!

Herzlich Willkommen beim Erdfloh-Karneval!

Hier gibt's gute Stimmung, denn überall

hörst du frohes Kinderlachen

selbst die Großen glücklich machen.

"Waldtiere" war dieses Jahr auch unser Thema für Fasching. Zuerst einmal mussten morgens die tollen Kostüme bestaunt werden. Da gab es wilde Löwen, Wölfe, Tiger und Bären, listige Füchse und weise Eulen, Fledermäuse, Eichhörnchen, Rehe und Wildkatzen. Ein Feuerwehrmann und ein Förster waren auch mit dabei. Und dann ging der Spaß erst richtig los:

 Lustige Spiele, Schaukeln ohne Ende, Musik zum Tanzen, bunte Rauchbomben und ein        überragendes Faschings-Buffet (ein großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben!) machten diese Faschingsfeier zu einem riesen Highlight!

Clownshow

Einen Tag nach Fasching überraschen uns zwei lustige Clowns beim Essen. Was haben wir gelacht! :-)

Dies und Das

In der kalten Jahreszeit verschönern wir unseren Platz mit hübschen Kleinigkeiten :-)

Waldweihnacht

Weihnachtsvorführung "Joschi, das kleine Lamm"

Schon lange wollen die Kinder wissen, welche Geschichte wir dieses Jahr an Weihnachten aufführen werden. Endlich erzählt uns Anna im warmen Bauwagen die Geschichte von Joschi, dem kleinen Lamm (s. Beitrag unter "Gedächtnis- und Merkfähigkeit"). Die Rollen von Joschi, der Kuh Annabelle, den anderen Schafen, den Hirten, Maria und Joseph werden gleich verteilt und dann kann es auch schon losgehen mit dem Üben. Mit einiger Anstrengung lernen die Kinder die Geschichte zu spielen. Und auch unser schönes Lied "Kleines Schaf auf dem Feld" können bald alle mitsingen, wenn sie wollen ;)

Was noch fehlt, ist ein ordentliches Bühnenbild :-) Raphael baut mit ein paar Kindern einen wunderschönen Stall! Der sieht einfach toll aus und eignet sich auch nach Weihnachten sicher ideal als Kochstube, Höhle oder was sich die Erdflöhe sonst Kreatives ausdenken! Im letzten Jahr haben wir ja schon eine Krippe gezimmert, die richtig gut in den Stall passt. Außerdem lassen sich aus ein paar Rindenstücken und ein wenig bunter Wolle ruckzuck hübsche Weihnachtssterne basteln, mit denen wir ebenfalls unsern Stall verschönern. Ein Lagerfeuer kommt noch hinein (natürlich kein echtes...) und schon steht in unserem Wald ein fast waschechter israelischer Weihnachtsstall! ;-)

Dann endlich ist es soweit: An der Weihnachtsfeier kommen Eltern, Geschwister und Großeltern und wir dürfen zeigen, was wir so lange geprobt haben! Ein Junge hat sogar ein Stück auf dem Glockenspiel zuhause geprobt und dass, obwohl er krank war! Wie gut, dass er jetzt mit dabei ist und damit unsere Vorführung bereichert! Wie toll alle aussehen in ihren Verkleidungen und die Aufführung ist wirklich gelungen. Die Kinder haben wieder toll gespielt und können wirklich stolz auf sich sein :-) Die Botschaft von all dem ist: Wir sind in Gottes Augen wertvoll und geliebt und für jeden hat er einen ganz besonderen Plan. Damit wünschen wir allen Erdflöhen und ihren Familien frohe Weihnachten!

Geschenke für die Erdflöhe

Das Christkind war zu Besuch im Wald! Am Tipiplatz finden wir eine Kiste mit Geschenken - für jedes Kind eins! Die Freude ist groß und mit dem Auspacken wird auch nicht lange gewartet...

Juhuuu! Schöne bunte Seile! Da wusste das Christkind aber ganz genau, worüber sich die Erdflöhe freuen :-)

So schmeckt Weihnachten...

Und wie das erst duftet! Die Erdflöhe sind fleißig am kochen, rühren und ... naschen:-) In der Weihnachtsbäckerei (im Bauwagen) gibt es Schokocrossies und gebrannte Mandeln.

Der Nikolaus zu Besuch im Wald

Den ganzen Tag warten die Erdflöhe schon auf den Nikolaus. Im Morgenkreis lauschen wir, ob wir es im Wald klingeln hören. Und im Freispiel sind sich die Kinder sicher Fußspuren entdeckt zu haben, die keinem anderem als dem Nikolaus gehören können :-)

Im Adventsstündchen ist es dann endlich so weit: Wir singen noch einmal ganz laut unser Nikolauslied (s. Beitrag unter "Gedächtnis - und Merkfähigkeit/Musikalisches") bevor wir schon die rote Mitra am Bauwagen erkennen können. Gut, dass wir ihm extra einen Platz im Schneckenkreis freigehalten haben. 

Weil der Nikolaus ein großes goldenes Buch hat, in dem alles drin steht, was die Erdflöhe im letzten Jahr erlebt haben, weiß er auch ganz genau, was gut gelaufen ist und was im nächsten Jahr noch besser werden muss. Die Erdflöhe geloben feierlich Besserung! :-) Und dann holt der Nikolaus seinen großen Sack, der voll ist mit kleinen liebevoll genähten Säckchen für die Kinder. Die Freude ist groß als der Nikolaus jedes Kind einzeln beim Namen nennt und die Säckchen überreicht. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, lieber Nikolaus! Ein großes Dankeschön an alle, die zu diesem schönen Tag beigetragen haben. 

Adventsstündchen

Jetzt räumen wir jeden Tag ein bisschen früher auf als sonst, damit wir genügend Zeit für unser Adventsstündchen haben. Darauf freuen sich alle und jeder möchte der Erste am Tor sein. 

Am schwierigsten ist es aber bei der ganzen Aufregung mucksmäuschenstill zu werden. Erst dann klingelt eine Erzieherin je zwei Kinder nach und nach in den Adventskreis. Da brennen schon die Kerzen auf dem Adventskranz und andächtig treten die Kinder ein (in den meisten Fällen jedenfalls :-)) 

 

 

Die Spannung ist groß! Hier warten wir gerade auf den Einlass :)

 

 

Hier lernen wir auch aufeinander zu warten, das ist manchmal ein bisschen schwierig, aber erst wenn alle richtig zuhören können, geht es los: 

Ein kleines Licht geht vorsichtig von einer Kinderhand zur nächsten, während wir unser Adventslied singen. "Tragt in die Welt nun ein Licht" (s. Beitrag unter "Gedächtnis - und Merkfähigkeit/Musikalisches"). 

Einmal war es draußen ganz besonders kalt und wir durften unser Adventsstündchen im Bauwagen feiern. Hier war es schön kuschelig warm, aber auch ziemlich dunkel! Umso schöner leuchtete aber die kleine Kerze in der Dunkelheit...

Eine richtige Adventsgeschichte darf natürlich auch nicht fehlen. In diesem Jahr hören wir die Geschichte von Twinkel, der Weihnachtsmaus (s. Beitrag "Gedächtnis - und Merkfähigkeit/Sprache").

Jeden Tag erfahren wir ein Stückchen mehr davon, wie es weitergeht... Dumm nur, dass die Geschichte immer dann endet, wenn es gerade am spannensten ist.

 

 

Das Highlight des Adventsstündchens ist der Adventskalender. Jeden Tag darf ein Kind (manchmal auch zwei) sich eine Nuss aussuchen. Das Besondere dabei: In jeder Nuss steckt eine kleine Überraschung!

Adventstor

Für uns Erdflöhe ist unser "Adventsstündchen" in der Adventszeit etwas ganz besonderes und alle helfen mit, damit es besonders weihnachtlich geschmückt wird. Ein großes Dankeschön geht an unseren netten Förster, der uns dieses Jahr wieder mit grünen Zweigen versorgt hat. Jetzt wird mit angepackt: Mit dem Draht umwickeln wir die Zweige an dem Tor. Jetzt schaut es auch auf unserem Waldplatz schon ein wenig weihnachtlicher aus!

Ein Junge kommt auf die super Idee mit den Ästen einen Weihnachtsbaum zu "bauen". Mit großem Eifer steckt er die Äste in eine große Tonne und bindet sie mit einem Seil fest. Das sieht schon richtig gut aus. Wir sind wieder einmal begeistert darüber, wie kreativ und geschickt unsere Erdflöhe sind! :)

Jetzt fehlt an unserem Adventstor nur noch der Weihndachtsschmuck! Aus Kork und Holzperlen basteln wir wunderschöne Sterne (mehr dazu unter "Werkeln und Basteln"), die die Kinder an unserem Tor aufhängen. Jetzt endlich kann der Advent kommen und wir freuen uns auf die besinnliche und weihnachtliche Zeit in unserem Schneckenkreis!! :-)

St.Martin

Schattentheater

Auch dieses Jahr durften die Kinder in den dunklen Bauwagen um St.Martins Geschichte als spannendes Schattentheater zu verfolgen. Auf einer schön herbstlich dekorierten "Bühne" erleben sie die Geschichte einmal ganz anders, nämlich aus der Sicht des armen Bettlers, der täglich Einsamkeit, Hunger, Kälte, Gleichgültigkeit und die verhärteten Herzen seiner Mitmenschen ertragen muss. Nur ein kleines Eichhörnchen leistet ihm ab und an Gesellschaft. Bis der Bettler eines Tages einem Soldaten begegnet, der ihm statt Verachtung und Verurteilung, Mitgefühl, Nächstenliebe und praktische Hilfe entgegenbringt. Diese Begegnung geht auch Martin nicht mehr aus dem Kopf und in der Nacht hat er einen Traum von Jesus. Martin hört die Worte Jesu: "Ich versichere euch, was ihr für einen der Geringsten meiner Brüder und Schwestern getan habt, das habt ihr für mich getan!" Das berührt auch die Kinder und am liebsten wollen sie es sich gleich wieder anschauen! :)

Hier ein Bild im dunklen Bauwagen, deswegen die nicht ganz so gute Qualität :)

Teilen wie St.Martin

Auch dieses Jahr wollten wir wieder ein bisschen so wie Martin sein. Arme Menschen gibt es heute noch genauso wie damals und sie wohnen ganz in unsere Nähe. Aus diesem Grund beschlossen wir dieses Jahr die Bedürftigen in Erlenbach zu unterstützen. Dort gibt es den "Martinsladen", wo Menschen mit niedrigem Einkommen für nur wenig Geld einkaufen können. Dank des großen Engagements unserer Erdfloheltern kamen jede Menge Lebensmittel (Grundnahrungsmittel wie Mehl, Nudeln, Zucker, Reis, aber auch Hygieneartikel und Süßes) zusammen, die wir als Kindergarten dem Martinsladen als Spende übergeben durften. Auch die Kleinen packten kräftig mit an, als es darum ging, die Lebensmittel gemeinsam mit den Mitarbeitern des Martinsladen in Kisten zu sortieren.

Als zusätzliche Unterstützung des Martinsladen sammelten die Kinder beim Martinsfest Geld ein. Für eine Spende konnten die Eltern und Verwandten der Kinder ein liebevoll gestaltetes Päckchen selbstgesammelter Walnüsse mitnehmen. Dafür haben die Kinder schon Wochen vorher auf unserer Tipiwiese fleißig Nüsse gesammelt und Eicheln gefilzt. So hübsche Päckchen wurden es am Ende!

Danke den Erdflöhen und ihren Eltern für dieses schöne Beispiel vom eigentlichen St.Martins-Fest! :-)

 

Ein armer Mann, ein armer Mann...

Erntedankfeier

Am 12.10. gab es eine kleine Erntedankfeier im Wald. Immerhin haben wir auch schon viele Äpfel gesammelt und damit gekocht (siehe Projekte - Apfelzeit) und überhaupt entdecken wir im Wald so vieles, über das wir staunen und für das wir dankbar sein können...

In einem kleinen Theaterstück unterhielten sich Apfel und Kartoffel über ihr Leben. Der Apfel freute sich, dass die Sonne ihn so schön rot gemacht hatte und, dass die Kinder so gerne in saftige Äpfel beißen. Aber die Kartoffel war ein bisschen mürrisch, weil sie dachte, dass sie niemand beachtet und mag. Oh, da hat sie sich aber getäuscht. Den Kindern fielen so viele leckere Sachen (von Kartoffelbrei, über Kartoffelpuffer bis Pommes) ein, die aus Kartoffeln gemacht werden, dass die Kartoffel dann doch noch gute Laune bekam und stolz darauf war eine Kartoffel zu sein. Gemeinsam gingen Apfel und Kartoffel dann mit uns zur Erntedankfeier.

Wir überlegten, was wir geerntet hatten und wofür wir dankbar sind. Dazu sangen wir einen kleine Liedzeile "Heute wollen wir danke sagen, heute wollen wir dankbar sein". Nach und nach legten alle Kinder einige Dinge, die sie genannt hatten in die Kreismitte. So entstand aus Äpfeln, Nüssen, Eicheln, Kastanien, Getreide und einen kleinen Kürbis, den ein Kind mitbrachte, während der Feier ein schönes Mandala. 

Und ein köstliches Erntedankfrühstück gab es dann auch noch. Mit Hefezopf, getrockneten Äpfeln und Apfelsaft. Mmmmmh

Waldkindergarten Erdflöhe e.V.

Postfach 1006

63907 Klingenberg

 

 

Info & Anmeldung:

Iris Giegerich

Telefon: 0171-9460839
Mail:anmeldung@erdfloehe.de