Werkeln und Basteln

Kunstwerke

Aquarellkreide, Wasserfarben, Acrylfarben, Holzstifte, Pinsel, Erdfarbe, Stempel...die Erdflöhe werden gerne kreativ!

 

 

Mit Aquarellkreide malen wir tolle Regenbögen!

 

 

Wir freuen uns so sehr, dass die liebe Carmen jetzt bei uns im Wald arbeitet und die Kinder malen auch ihr zur Begrüßung eines ihrer Kunstwerke...

     Eine richtige Schranke muss natürlich bunt sein...die Erdflöhe machen sich an die Arbeit!

 

Bunte Paradiesvögel

Diese witzigen kleinen Vögel basteln die Kinder aus Wäscheklammern und bunten Federn.

Kunterbunte Meisenknödel

Diesen Tipp bekamen wir von einer lieben Erdflohmama! Seitdem die Meisenknödel auf unserem Platz hängen, kriegen wir viel öfter Besuch von vielen fröhlichen Vögeln.

Collage zu "Frederick"

Auf einem großen Stück Papier basteln wir zusammen eine Szene aus der schönen Mäuse-Geschichte nach. Leo Lionni verwendet zum Illustrieren seines Buches verschiedene Reißtechniken. Mit unterschiedlichen Materialien und verschiedenen Techniken gestalten auch wir eine bunte Collage. Und das beste ist: Alle helfen mit und basteln zusammen! :)

 

Farbenlehre

Anknüpfend an die Geschichte von Frederick machen wir mit den Kindern auch spezielle Angebote zur Farbenlehre. Dazu lernen wir, wie man aus den drei Grundfarben Rot, Blau und Gelb alle anderen Farben mischen kann. Daraus entstehen dann wunderschöne Bilder!

Schneemänner

Wir bemalen Holzscheiben mit weißer Acrylfarbe und bohren mit dem Akkuschrauber je zwei Löcher in jede Scheibe. Durch die Löcher ziehen wir ein Stück Schnur und verbinden so die Holzscheiben miteinander. Mit einem Nagel hämmern wir eine bunte Holzperle als Nase mitten ins Gesicht und ein Stück Stoff binden wir ihm als Schal um den Hals. Auf den Kopf kleben wir etwas Moos (das sind die Haare!) und malen ihm noch Augen, Mund und Knöpfe...und schwuppdiwupp ist der Schneemann fertig. Wer möchte, kann die fertigen Kunstwerke an der Bringhütte oder an unseren Bauwagenfenstern bewundern. 

Weihnachtsmäuse

Über selbstgemachte Geschenke freut sich doch jeder.Und so basteln die Kinder für ihre Eltern zuckersüße Mäuse aus Kork, Perlen und hübschen Bändern. Die lassen sich prima an den Weihnachtsbaum hängen!

 

Die älteren Kinder schnitzen sogar ein paar Mäuse zusätzlich. Das ist ganz schön schwer, aber es gelingt :-)

Das Thema "Maus" wird uns auch nach Weihnachten sicher noch eine Weile beschäftigen...

Mit Salzteig kneten...

 

 

Salzteigkreationen! Wer genau hinsieht, kann Weihnachtskränze, Plätzchen, Lebkuchen, Engel und Weihnachtssterne erkennen! :-)

Weihnachtssterne

Für das Adventstor in unserem Schneckenkreis basteln wir Sterne aus Kork. Die Kinder hämmern Nägel, auf die vorher kleine Holzperlen gesteckt wurden, in die Ränder einer Korkscheibe. Eine Erzieherin hält die Nägel mit einer Zange fest. Das machen die Kleinen wirklich gut und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! :)

Laterne, Laterne...

Das Thema "Igel" gibt uns auch die Idee für die diesjährigen Martinslaternen. Mit verschiedenen Drucktechniken gestalten die Kinder das Transparentpapier. Die Igelstacheln werden ganz einfach mit Gabeln gestempelt und die bunten Blätter drucken wir mit bunt gefärbtem Laub. Die fertigen Laternen sind wirklich toll geworden. Aber erst wenn es dunkel wird und das Licht durch die Laterne leuchtet, sehen sie wirklich fertig aus. 

Bunte Grenzen im Kindergarten

Ab diesem Kindergartenjahr haben wir viele neue Erdflöhe bei uns im Wald. Am Anfang ist es für die Kleinen oft schwer sich an die Grenzen auf dem großen Platz zu erinnern. Deswegen war es mal wieder an der Zeit unsere Grenzstämme farblich aufzufrischen! Die Kinder machen sich an die Arbeit und bald schon sind die bunten Grenzstämme nicht mehr zu übersehen. Jetzt fällt es auch leichter sich zu merken, wozu so eine Grenze da ist...

Segelboote

Die Kinder sind so kreativ! Und wenn sie mal eine neue Idee im Kopf haben, wird die natürlich auch sofort umgesetzt. So entstanden auch unsere Segelboote aus Rinde und wunderschönen Herbstblättern! Jetzt müssen sie nur noch wassertauglich sein :)

Papierdrachen

Ein Junge kam mit der Idee in den Wald einen Drachen basteln zu wollen. Er fing an und schwuppdiwupp waren noch viele andere Kinder dabei, die auch einen Drachen basteln wollten. Aus festem Papier falteten wir einen Drachen, bemalten oder beklebten ihn, dann kam noch eine Schnur dran und manche banden die Schnur sogar noch an ein Stöckchen, um sie aufwickeln zu können. 

Kastanienzeit

Herbstzeit ist Kastanienzeit im Wald. Natürlich wollen die Kinder auch damit basteln. Es entstehen Giraffen, Männchen, Fische, Igel uswusf

Filzeicheln

Wie viele Eicheln dieses Jahr an den Bäumen hängen und wie viele Hütchen wir auf dem Boden finden!!! Da unsere Kinder gerne filzen, greifen wir die Eicheln auf und filzen uns bunte Eicheln. Auch Filzwolle und warmen Seifenwasser sind ruckzuck kleine Eicheln fertig. Wenn sie trocken sind, kann man noch die gesammelten Hütchen aufkleben. Wir haben mit den bunten Eicheln noch etwas besonderes vor, das noch nicht verraten werden darf - aber bald...

Igel

zu unserem Igelthema haben wir einiges gewerkelt und gebastelt. Näheres dazu siehe unter Projekte - Igel!

Grenzscheiben bemalen

An unserem Platz und auf den Wegen, die wir regelmäßig gehen, zeigen uns bunte Stoffbändchen die Grenzen an. Mit der Zeit werden diese Bändchen immer blasser oder verwittern und sind kaum mehr zu sehen. Deshalb kam uns die Idee, wir könnten Holzscheiben, die wir noch vorrätig haben bunt bemalen und diese an einigen Grenz- oder Stoppstellen befestigen. 

Die Baumscheiben wurden mit Schleifpapier schön glatt gemacht, dann kunterbunt mit Acrylfarbe bemalt. Nach dem Trocknen wurde noch ein Loch durchgebohrt und ein Faden durchgezogen. Wer entdeckt die Grenzscheiben auf unseren Wegen?

Schnitzzeit

Schnitzten ist bei unseren Erdflöhen immer sehr angesagt. Wir schnitzen gemeinsam mit den Kindern in der Schnitzzeit, die wir gerne mit den Kindern gestalten, soweit es die Besetzung und der Tagesablauf zulässt.

Die Kinder dürfen ab dem 4. Geburtstag den Schnitzführerschein machen. Dazu bekommen sie die Schnitzregeln gezeigt und erklärt und müssen den Erzieherinnen dann zeigen, dass sie diese verinnerlicht haben und beherrschen. Wenn sie das bewiesen haben, bekommen sie einen Schnitzpass.

Meistens ist es auch für die Älteren eine Wiederholung, wenn ein jüngeres Kind den "Schnitzpass" macht. So bleiben die Regeln immer präsent und die Kinder erinnern sich gegenseitig daran. 

Hier unsere Schnitzregeln: 

 

  1. Wenn ich schnitzen möchte, nehme ich ein Messer vom Schnitzmesserbrett weg. An den Haken, an dem das Schnitzmesser hing, hänge ich mein Erkennungszeichen (dann wissen die Erzieherinnen, wer mit welchem Schnitzmesser arbeitet).

 

  1. Wir schnitzen im Waldikreis. Ich hänge das Schnitzmesser in der Hülle an meine Hose und nehme es erst aus der Hülle, wenn ich im Waldikreis sitze. Dort öffne ich das Messer und arretiere es (stelle es fest).

 

  1. Wer schnitzt der sitzt!

 

  1. Die Schnitzrichtung ist immer vom Körper weg!

 

  1. Ich achte darauf, dass genug Abstand zum nächsten Kind ist. Beim Schnitzen sitze ich am Besten alleine auf einer Bank, stellt sich ein Kind vor mich, muss mindestens eine Armlänge Platz zwischen uns sein – das können wir ohne Messer ausprobieren, wenn wir den Arm ausstrecken.

 

  1. Schnitzmesser sind für die Arbeit mit Holz gedacht – ich bohre nicht mit der Klinge in der Erde! (sonst wird es stumpf)

 

  1. am Besten kann man mit einem scharfen Messer schnitzen. Mit einem stumpfen Messer ist die Verletzungsgefahr höher, weil man fester aufdrücken muss.

 

  1. frisches Holz geht leichter zu schnitzen, als altes Holz

 

  1. wenn ich das Messer nicht mehr brauche, klappe ich es zu und stecke es wieder in die Hülle. Am Schnitzmesserbrett kann ich nun mein Bild wieder abhängen. Ich hänge das Schnitzmesser wieder an den Haken zurück.

Apfeldruck

In der Apfelzeit entstehen aus aufgeschnittenen Äpfeln bunte Apfeldrucke. 

Näheres hierzu siehe Projekte/Apfelzeit

Waldkindergarten Erdflöhe e.V.

Postfach 1006

63907 Klingenberg

 

 

Info & Anmeldung:

 Anna Kröker

Telefon: 0171-9460839
Mail:anmeldung@erdfloehe.de