Der Igel

Wir beginnen im September / Oktober 2018 zu unserem großen Thema: IGEL, WURM UND MAUS - MIT WALDTIEREN KENN ICH MICH AUS mit dem Igel.

Igel sehen wir im Wald eher selten - wahrscheinlich liegt das daran, dass der Igel nachtaktiv ist und tagsüber, wenn wir im Wald spielen, schläft. Die Kinder kennen das stachelige Tierchen aber natürlich trotzdem und können schon einiges von ihm erzählen.

Der kleine Igel und das Ende des Sommers

Der kleine Igel genießt ahnungslos die Sonnenstrahlen, als er von den anderen Waldtieren angesprochen wird, ob er denn nicht auch endlich anfangen möchte, sich einen Wintervorat anzufuttern und einen Unterschlupf zu bauen. Wie? Was? Der kleine Igel ist ganz durcheinander und weiß gar nicht, was die anderen von ihm wollenl. Er weiß weder, was Sommer ist, noch, was Herbst und Winter sind. Die Kinder und die anderen Waldtiere erklären ihm, dass es im Sommer schön warm ist und es überall reichlich zu essen gibt. Und der Winter? Ist das etwa ein gefährliches Tier, weil alle anderen Tiere so aufgeregt sind? Nein, die Kinder wissen bescheid, dass der kleine Igel langsam mal mehr essen sollte und sich einen gemütlichen Unterschlupf für seinen Winterschlaf bauen sollte. Sie haben ihn überzeugt. Der kleine Igel macht sich sofort an die Arbeit.

Bücher zum Thema

In den beiden Büchern können wir viel über das Leben der Igel erfahren. Also, jetzt wissen wir natürlich erst recht bescheid und haben viel dazu gelernt. (zum Beispiel auch, dass Igel gute Schwimmer sind und Igelbabies bei ihrer Geburt nur so groß wie eine Walnuß sind und schon ganz weiche, kleine weiße Stacheln haben.....)

Wir werkeln Holzigel

Viele Nägel werden zu Igelstacheln in unserem Holzigel. Zwei schwarz angemalte Perlen sind die Augen. Wer mag, kann ihn daheim als Kartenständer benutzen :)

Igelhöhle

Wir möchten den Igeln ein bisschen bei ihrer Arbeit helfen und bauen ihnen eine Igelhöhle. An einem Baum werden Steine, Äste und viele, viele Blätter angehäuft. Die ERdflöhe sind mit großem Eifer und viel Freude dabei, eine schöne, gemütliche Igelhöhle zu bauen. Damit der Igel sie auch findet, wird ein Schild aufgestellt - jetzt müsste ja alles klar sein - muss er nur noch lesen können ;)

Ob wohl ein Igel bei uns einzieht....???

Igele, Igele

Vor einem großen Spiegel singen und spielen wir im Abschlusskreis "Igele, Igele"

Igele, Igele schau mal ins Spiegele: deine Beine sind kurz

Igele, Igele schau mal ins Spiegele: deine Beine sind krumm

Sind meine Beine auch kurz - ist mir das piep und schnurz

Sind meine Beine auch krumm - dreh ich mich trotzdem um

Bastelangebot: Schnuffel und seine Freunde

Im Morgenkreis lernen wir ein neues Igellied. Anschließend besucht uns der kleine Igel Schnuffel. Er erzählt den Kindern, was er alles frisst. Leider hat er hier im ganzen Wald keinen einzigen Igelfreund gefunden. Schnell machen sich die Kinder an die Arbeit und basteln aus Klorollen und Tonpapier viele kleine Freunde für Schnuffel.

Lied vom kleinen Igel

(Melodie von Bruder Jakob)

Kleiner Igel, kleiner Igel, pieckst und stichst, pieckst und stichst

1) raschelst durch die Blätter, raschelst durch die Blätter - rot gelb braun, rot gelb, braun

2) frisst gern Regenwürmer, frisst gern Regenwürmer -mmmh, das schmeckt, mmmh, das schmeckt

3) suchst ein Platz zum Schlafen, suchst ein Platz zum Schlafen - unter'm Laub, unter'm Laub

4) schläfst den ganzen Winter, schläfst den ganzen Winter - hört mal hin, hört mal hin (Chhh, chhh)

Igelausmalbilder

Unsere Kinder wünschen sich immer mal wieder auch Ausmalbilder. Wir sind auf kigaportal.com fündig geworden. Es gab ein schönes Mandala und einen großen Igel zum Ausmalen in der Freispielzeit

Igelparcours

Eine Erzieherin verwandelte sich in die Igelmama und die Kinder in ihre Igelkinder. Die Igelmutter hatte zu Beginn viele Blätter (bei uns in Form von Wäscheklammern) auf dem Rücken, die die Kinder ihr in einem Fangspiel heimlich wegstipizten. Ein lustiges Fangspiel begann.

Dann mussten die Igelkinder je ein Blatt über einen Parcours bis in die Igelhöhle bringen. Die Kinder bekamen ein Blatt, das sie mit einer Wäscheklammer transportierten und krochen damit unter unseren Kletterseilen am Spielhaus durch, dann ging es über die Balancierstümpfe (ohne den Boden zu berühren), dann slalom durch Astscheiben krabbeln, auf eine Bank hüpfen und auf der anderen Seite wieder hinunter. Endlich erreichten sie die Igelhöhle, als sie durch einen Blätterreifen krochen. Dort legten sie ihr Blatt ab und fielen auch gleich in den Winterschlaf. Die Kinder bekamen eine Rückenmassage, als sie so als Igel da lagen und die Blätter auf sie fielen und der Wind über sie hinwegstrich. Bis die Frühlingssonne sie an der Nase kitztelte und alle Igel aus dem Winterschlaf erwachten.

Waldkindergarten Erdflöhe e.V.

Postfach 1006

63907 Klingenberg

 

 

Info & Anmeldung:

 Anna Kröker

Telefon: 0171-9460839
Mail:anmeldung@erdfloehe.de